Rss

Flora-Apotheke in Crange

Apotheker Hans Georg Kissel und Apothekerin Marlene Kissel
Hauptstr. 343
44649 Herne

www.floraapo.de

Umgetopft

Die „Flora Apotheke in Crange wird umgetopft“, dieses Zitat lieferte der Außenwerber Georg Cziesla aus Bochum, als es um die Verlegung der Apotheke ging.

245 m² Fläche bieten dem Apotheker Hans-Georg Kissel und seiner Tochter Marlene Kissel mehr Kundenservice. Mit der Eröffnung am 17. Juli 2017 am Wanner Markt startet das Apotheker-Team einen kompletten Neubeginn. Zu der innenarchitektonischen Umtopfung sagt die auf Apotheken spezialisierte Dipl.-Ing. Renate Hawig: „Sobald die Apotheke aus den Nähten platzt, muss gehandelt werden. Entweder die Fläche vergrößern oder den Standort wechseln wie bei Herrn Apotheker Hans-Georg Kissel und seiner Tochter.“

Auch wenn er mit seiner Flora Apotheke in Crange in der vom Vater 1958 gegründeten Apotheke stets zufrieden gewesen war, wurde in den 58 Apothekenjahren die Fläche von ca. 145 m² Fläche zu klein. Obwohl in den Siebzigern und Neunzigern des vorigen Jahrhunderts viele Umbauten und Renovierungen erfolgten, erschien dem Apotheker und seiner Tochter nur eine Lösung: der Standwortwechsel mit hohem Nutzungspotenzial!

Für Apotheker Kissel und seiner Tochter war die Apothekengröße in der ehemaligen Schleckerfiliale von 245 m² einfach ideal. Denn mit einer großen Offizin, die von kurzen Wegen geprägt ist, bot sich den Kunden viel Platz an den Handverkaufstischen und einem Kommissionierautomaten. So wurde innerhalb von sechs Wochen nicht nur die Fassade erneuert, sondern ein neues Bad sowie eine neue Heizung eingebaut. Zudem verfügt die neue Flora Apotheke über eine Anlieferschleuse vom Innenhof. Im Innenbereich sind die Räume vom Ablauf her bestens integriert: der Personalraum, das Bad, Büro des Chefs und das Büro der Chefin sowie Labor und Rezeptur, diverse Lagerräume, der Kommissionierautomat in der Warenwirtschaft, die Kassenplätze in der Offizin.

Die lange Schaufensterfront mit barrierefreiem Eingang und automatisch öffnender Tür sind ein Blickfang, wie auch das als stilisierte Blüte grün-orangefarbene Logo und der Apotheken-Schriftzug im frischen Grün. Durch die Farbe wird ein Wiedererkennungswert geschaffen, sie unterstreichen den Marketingauftritt.

Im Grund genommen glich das Bauvorhaben einer kompletten Kernsanierung. Für eine wohlige Temperatur sorgt eine neue Heizung, eine Klimaanlage und Lüftung. Außerdem wurden die Schaufensterscheiben ausgetauscht. Darüber hinaus ist gesamte Elektrotechnik inklusive EDV, LED, Alarmanlage, Videoüberwachung und neue Telefonanlage optimiert worden.

Hereinspaziert

Bei der Einrichtung dieser Apotheke wurde am Eingang eine Sauberlaufzone eingerichtet, welche den Schmutz und die Feuchtigkeit verhindert. Der verlegte Hartfilz am Eingang bildet zur Offizin einen angenehm, farblichen Kontrast zum Boden in Holzoptik. Es ist aus einem leicht zu reinigenden Vinyl-Material und dämmt den Trittschall bestens. Auch die OWA-Decke wirkt ist schallabsorbierend und revisionsfähig für weitere Installationen.

Die Einrichtung setzt Akzente. Von Weiß über Grün und Orange zeigen sich die Rückwände der Regale. Zudem ist die Kosmetikwand mit Glasböden und LED Licht ausgestattet.

Vor den Handverkaufstischen ist eine hellgraue Diskretionslinie im Boden aufgebracht. Die Topper der weißen Handverkaufstische sind aus hochwertigen Corianplatten. Die Logofarben bieten als Pendant zu den Rückwänden ein harmonisches Ambiente.

Verkaufsschütten rücken noch das eine oder andere Produkt in den Fokus des Kunden. Generell hat diese Flora Apotheke ein großzügiges Raumambiente. So fühlt sich nicht nur das Apotheken-Team darin wohl, sondern auch die Kunden kommen gerne in ihre neue Flora Apotheke am Wanner Markt.